Forum für künstlerisches Gestalten
 
StartseitePortalAnmeldenLoginImpressum+Disclaimer

Austausch | 
 

 Ein Wintertraum....

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
mo
Ad-Miss
avatar

Anzahl der Beiträge : 7060
Alter : 70

BeitragThema: Ein Wintertraum....   Sa 31 Dez 2011, 10:32

Was ist mein Wintertraum?

Und mir wurde wieder gewahr, wie viel Emotionen wir (oder ich zumindest) mit bestimmten Schlüsselworten verbinden.

Wintertraum –

  • Als Autofahrer - ein Albtraum.
  • Als Sonnenfreund – ein Frost/Frusterlebnis
  • Als norddeutscher Städter – ein braungraues Matscherlebnis
  • Als älterer Mensch – die Vorsicht vor Glatteis und Schenkelhalsbrüchen
  • Als Hundehalter – das Grauen vor Streusalz
  • Als Wohnungsbesitzer – das Grauen vor der nächsten Heizkostenabrechnung…

Als „ich“ –


  • Sehnsucht nach Schneeballschlachten,
  • Schlittenfahrten,
  • Schlittschuhlaufen auf zugefrorenen Seen
  • Glühwein oder Jagertee,
  • Skifahren,
  • Rodeln auf Schlitten oder Schulranzen,
  • das Zerschmelzen von Schneekristallen auf der Zunge,
  • das Knirschen der Schuhe im Schnee,
  • dem Atem, der sich in Wölkchen ausstößt,
  • dem Rutschen auf „Schlidderbahnen“,
  • dem Duft nach gerösteten Maronen,
  • der Geschmack von Marzipan und Spekulatius,
  • der Geruch frisch geschlagener Weihnachtsbäume,
  • Adventskalender,
  • Kekse backen,
  • Silvester und Feuerwerk,
  • Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker,
  • „Dinner for one“
  • und noch so vielen, ganz persönlichen Dingen….
Also die gewisse Sehnsucht verbleibt …

Aber ich wollte mich nicht in Märchen oder Kindheitsträume verlieren und war erst einmal ziemlich ratlos.
Und dabei fiel mir ein, dass ich mich ausgerechnet in einem richtigen Winter wieder zu mir selbst gefunden habe.

Das war im Januar 2004

Damals wurde bei mir endlich nach vielen Fehldiagnosen ein langjähriger, schon manifestierter Burn-Out diagnostiziert, und ich hatte das
Glück, einen Psychotherapeuten zu finden, der es gut mit mir meinte und mich in die Panoramaklinik am Bodensee einwies.

Hier auch noch einmal mein Dank an meine damalige Krankenkasse (BKK Conti), dass sie die Kosten übernommen hatte (die
Panoramaklinik ist eine Klinik, die seinerzeit (heute auch noch?) von der TK gesponsort wurde / wird.

Dort ließ man mir u.a. die Freiheit, mit meiner damaligen kleinen Sony-Kamera auf Suche zu gehen – und ich habe wieder Sehen gelernt.
Und insofern war diese 6-wöchige Therapie mein Wintertraum.

Ein Traum, der sich erfüllt hat.

Aus heutiger Sicht sage ich, dass ich glücklich darüber bin, im Winter in Scheidegg gewesen zu sein.

So viel Weiß
es hilft viel mehr, das Sehen und Empfinden wieder zu erlernen, als wenn mich bunte Blütenpracht vielleicht erschlagen hätte. Und es war – trotz allem, was mich dorthin gebracht hat – eine der glücklichsten Zeiten meines Lebens.

Und so habe ich mich entschlossen, diese Challenge als Diashow, unterlegt mit der Musik von Vivaldi (der Winter) zu starten.
Die Bilder sind alle unbearbeitet.

Es sind meine ganz persönlichen Eindrücke – ein Wiedererkennen, ein Neu Entdecken, ein Sehen-Lernen.
Lasst sie einfach mal auf Euch wirken – mir tun sie immer wieder gut, und vielleicht mögt Ihr sie ja auch.
Und nehmt Euch dazu einfach mal ein Viertelstündchen Zeit….
Und vielleicht taucht Ihr dann auch ein in ein wenig Eurer Vergangenheit
oder Gefühle… loslassen … treiben lassen … in sich hinein horchen ….
Also - Lautsprecher an und relaxen!




Ihr könnt es auch auf You Tube sehen und dann dort auf "Groß" machen....

_________________

Nach oben Nach unten
http://www.omamo-creativ.de
Gast
Gast



BeitragThema: Wintertraum- Weihnachtstraum-Wunschtraum   Sa 31 Dez 2011, 15:34

Da sitze ich über einem weißen Blatt Papier und habe einen Begriff den ich umschreiben soll.
“Wintertraum“
Ist doch ganz einfach, wir alle haben doch unsere Träume, der Traum von Liebe, Zufriedenheit und Gesundheit.

Nun gut, dann bin ich fertig – wir haben alle Träume, die wir eh nicht bekommen werden.
Da starrt mich das weiße Stück Papier an und ich schimpfe mit mir:“ Du bist doch Schriftsteller, also los schreibe! Schreibe von deinen unerreichten Wünschen, die doch niemals in Erfüllung gehen werden. Aus diesem Grund heißt es auch TRAUM!“
Warum soll ich über etwas schreiben, was eh nicht eintreten wird, über etwas Utopisches, was mich traurig macht, weil es unerreichbar ist.

Ein Traum – eingestehen, dass ich das niemals bekommen werde?
Ein Traum – keine Chance, dass es doch einmal wird?
Ein Traum – unerreichbar?

Ich will aber nicht das meine Träume unerreichbar sind!!!

Trotzig schaue ich auf das Papier, das mich provozierend leer anstarrt.
Irgendwas schreiben – vom Weltfrieden?
Wozu Weltfrieden ?
Frieden in der Familie, der Nachbarschaft reicht schon. Was nützen alle Reichtümer, aller Erfolg, wenn die Familie böse aufeinander ist, wenn Neid und böse Gedanken in deiner Nachbarschaft sind?
Was bin ich glücklich, dass ich diesen Frieden habe – ich wünsche mir so sehr, dass diese Harmonie so bleiben wird. Ist das der Wintertraum- Weihnachtstraum? Ewas das ich habe, das ich liebe und genieße, was ich weiter behalten möchte ?!?
Behalten..........was für eine kindliche Umschreibung. ICH kann dafür sorgen das es so bleibt. Kann mit Respekt , Freundlichkeit und vor allem Toleranz mit meinen Mitmenschen umgehen.
Ich bin dafür verantwortlich das es so bleibt.

Gesundheit – nun da habe ich aber wirklich keinen Einfluss drauf. Gesundheit kann ich nicht kaufen.
Sicher ich könnte mich gesünder ernähren, etwas mehr Sport treiben und für Ruhezeiten sorgen. Das würde der Gesundheit auch gut tun, ABER.............
Zugegeben ICH alleine kann tatsächlich dafür sorgen, dass es mir gut geht, kann sehr wohl etwas dafür tun. Ich bin dafür verantwortlich.

OK,OK dann nehme ich eben die Zufriedenheit, die ist nämlich unerreichbar, weil ich soviel dafür brauche. Alles zusammen Frieden, Gesundheit und auch GELD. Ich weiß, das liebe Geld versaut uns vieles. So viele Wünsche haben wir, die wir uns nie erfüllen können weil wir das Geld nicht habe.
Puh, habe ich doch was gefunden, was ich mir nur wünschen kann weil ich es selbst nicht beeinflussen kann.
So viele Millionen kann kein Mensch erarbeiten, was ich an Wünschen habe!
Allerdings sind es alles Wünsche, die dem Luxus entspringen. Eine neue Küche, einen neuen Zaun im Garten, ein paar neue Fliesen im Bad, Urlaub usw.
Stimmt schon , ich „brauche“ das nicht, ich habe das alles irgendwie, ABER ich hätte das gerne neu.
NEU ist der Grund dass ich NICHT zufrieden bin ???
Das glaube ich gerade nicht. Meine materiellen Ansprüche sorgen dafür das ich unzufrieden bin? Wie oberflächlich!
Mein Luxusdenken sorgt dafür das ich keine Zufriedenheit erlange?
Stimmt nicht, ich bin auch unzufrieden, weil ich nicht alles schaffe was ich mir vorgenommen habe. So viele Ideen und Ziele und ich erreiche nicht einmal die Hälfte, darüber ärgere ich mich sehr!
Warum ich mir so viele Ziele setze? Na weil es in meinem Kopf nur so an Ideen prasselt und die finde ich alle so toll und ich will dann alles? Obwohl ich eigentlich weiß , dass ich das nicht schaffen kann?!? Verflixt bin ich schon wieder selbst verantwortlich!!!

Was soll ich mir denn sonst noch aus den Fingern saugen, damit ich eine klugen Text hier auf ein Stück Papier schriftstellere und damit ein Ah und Oh zu erlangen?
Ganz neu anfangen, dichten, poetisch werden – sind Träume poetisch? Da sind sie wieder – die 100 Gedanken pro Minute, welchen nehme ich ? Welcher ist wichtig?
Da fällt mir mein Lieblingsgedicht ein

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Mein Traum?
Ich würde mich gerne so annehmen, wie es gute Freunde mit mir machen
Würde mich gerne so sehen, wie mich die Menschen, die mich lieben sehen,
Würde mich gerne achten und respektieren wie es viele Mitmenschen mit mir machen.
Würde gerne so rücksichtsvoll mit mir umgehen, wie ich mit meinen Lieben umgehe.
Ein Traum..........





Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Wintertraum....   So 20 Jan 2013, 09:11

Siggi

Mein Wintertraum



ich liebe es

in verträumten Landschaften

die Seele baumeln zu lassen

und zu träumen.

-------------------


50/60cm Pastellkreide
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ein Wintertraum....   So 20 Jan 2013, 09:26



Knuddeln an euch, das ist sooo schöööön!

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein Wintertraum....   

Nach oben Nach unten
 
Ein Wintertraum....
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
ART-MIX ::  Gästebereich :: Challenges / Ergebnisse :: 4. Challenge Dezember 2011-
Gehe zu: